Was tun im Trauerfall?

Wenn ein Trauerfall zu Hause eintritt, informieren Sie bitte Ihren Hausarzt oder den Arzt im Notdienst. Er wird nach Feststellung des Todes die Todesbescheinigung ausstellen. Diese benötigen wir später für die Überführung. Bei Eintritt eines Trauerfalls in einer sozialen Einrichtung (Krankenhaus, Senioren- oder Pflegeheim) veranlasst das Personal dort die Verständigung des Arztes.

Wir sind im Trauerfall täglich rund um die Uhr, auch an Sonn- und Feiertagen, für Sie telefonisch erreichbar und einsatzbereit. Gemeinsam besprechen wir mit Ihnen in aller Ruhe die nun erforderlichen Schritte unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche.

Wichtige Dokumente

Leider ist ein Sterbefall auch immer mit einem bürokratischen Aufwand verbunden. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht zu den Unterlagen, die jetzt wichtig sind. Auf Wunsch helfen wir Ihnen gerne, diese zu besorgen.

 

Bitte halten Sie für uns die nachfolgenden Unterlagen bereit:

  • Ledige: Geburtsurkunde
  • Verheiratete: Eheurkunde
  • Geschiedene: Eheurkunde und rechtskräftiges Scheidungsurteil
  • Verwitwete: Eheurkunde und Sterbeurkunde des Ehepartners

Darüber hinaus benötigen wir diese Unterlagen:

  • Personalausweis des/der Verstorbenen
  • Krankenversicherungskarte
  • Versicherungspolicen
  • Rentennummern
  • Graburkunde (falls vorhanden)
  • Bestattungsvorsorgevertrag (falls vorhanden)